Mann bedroht Ehefrau und Schwager: Haftbefehl

1
Foto: Arne Dedert / dpa-Archiv

TREIS-KARDEN/COCHEM-ZELL. Das Amtsgericht Koblenz hat Haftbefehl gegen einen 31-jährigen Mann erlassen, der Familienangehörige in Treis-Karden mehrfach mit dem Tode bedroht haben soll.

Wegen Wiederholungsgefahr sitze er nun in Untersuchungshaft, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Koblenz am Mittwoch mit.

Am vergangenen Sonntag habe der Treis-Kardener (Kreis Cochem-Zell) seine 31-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung festgehalten und mehrfach gedroht, sie zu töten. Erst am Abend ließ er sie wieder gehen. Am selben Tag habe er auch seinen 30-jährigen Schwager mit einem Messer dazu gezwungen, sein Handy herauszugeben. Schon zwei Tage zuvor habe der 31-Jährige seinen Schwager einmal mit dem Tode bedroht.

Ein Motiv sei den Ermittlern vorerst nicht bekannt. Allerdings soll der Beschuldigte Drogenprobleme gehabt haben, teilte der Sprecher weiter mit. Ob diese auch Hintergrund der Tat waren und ob es zur Anklage kommt, müssen weitere Ermittlungen klären.

Die Polizei war am Dienstag auf den Mann aufmerksam geworden, als er seine Frau mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusswaffe bedrohte, und nahm ihn fest. Eine konkrete Gefährdung der Ehefrau habe in dem Moment allerdings vermutlich nicht bestanden, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

1 KOMMENTAR

  1. Na da wird sich die Ehefrau aber gefreut haben, Morddrohung mit Schreckschusspistole statt wirklich abgestochen mit echtem Messer… Hoffentlich kommt der liebe Herr schnellstens für viele Jahre auf Drogen- und Waffen-Entzug hinter Gitter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.