Vorbereitungen für große Marx-Schau laufen auf Hochtouren

0

Bildquelle: Presse Karl-Marx-Ausstellung Trier

TRIER. Handschriften, Gemälde und Dokumente: Für die große Sonderausstellung in Trier über Karl Marx zu dessen 200. Geburtstag treffen derzeit Leihgaben aus der ganzen Welt ein.

Denn in 10 Tagen ist es soweit: Am 5. Mai 2018 eröffnen in Trier anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx die große Landesausstellung Karl Marx 1818-1883 LEBEN. WERK. ZEIT. (im Rheinischen Landesmuseum und Stadtmuseum Simeonstift) sowie die Partnerausstellungen im Museum Karl-Marx-Haus und im Museum am Dom.

Mehr als die Hälfte der Exponate sei bereits angekommen, sagte die Sprecherin der Karl Marx 2018 – Ausstellungsgesellschaft, Ann-Kathrin Reichenbach, am Mittwoch in Trier. Für die erste kulturhistorische Ausstellung zu Marx werden rund 400 Stücke aus elf Ländern zusammengetragen: Unter dem Titel «Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit.» ist sie vom 5. Mai bis 21. Oktober in zwei Trierer Museen zu sehen.

Das Interesse sei aus dem In- und Ausland sehr groß, sagte der Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier, Marcus Reuter. «Marx polarisiert. Marx regt zur Diskussion an.» Im Landesmuseum wurde am Mittwoch das Doktordiplom von Marx aus dem Internationalen Institut für Sozialgeschichte aus Amsterdam in die Vitrine gelegt. Es werde erstmals im Original ausgestellt, sagte Kuratorin Barbara Wagner.

Zur rheinland-pfälzischen Landesaustellung werden mindestens 150 000 Besucher erwartet. Bereits 700 Führungen seien gebucht. Der Geburtstag des in Trier geborenen Philosophen Karl Marx jährt sich am 5. Mai zum 200. Mal.

Weitere Informationen unter: www.karl-marx-ausstellung.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.