UPDATE: Obduktionsergebnis zum toten 16-Jährigen liegt vor

0
Symbolbild

Bildquelle: Christian Charisius/dpa

SAARBRÜCKEN. Der bei einem Streit in Saarbrücken ums Leben gekommene 16-Jährige ist in der Saar ertrunken. Das teilte die Polizei am Mittwoch als Ergebnis der Obduktion mit. Der Jugendliche sei am Montag etwa eine halbe Stunde unter Wasser gewesen und leblos aus dem Fluss geborgen worden. Er wurde wiederbelebt und in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb. Ein 18 Jahre alter Deutscher sitzt wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft. Auslöser der Auseinandersetzung sollen Drogen gewesen sein.

Der 18-Jährige soll den Jüngeren während einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen mehrmals heftig gegen den Kopf geschlagen haben, so dass dieser bewegungslos auf dem Boden lag. Der Beschuldigte soll daraufhin den 16-Jährigen ergriffen und in die Saar geworfen haben. Der Anwalt des 18-Jährigen teilte mit, der Tatverdächtige wolle sich vorerst nicht zu den Vorwürfen äußern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.