Ehemann verschanzt sich mit Axt und Motorsäge in Wohnhaus

0
Symbolbild

Bildquelle: Foto: Patrick Seeger/dpa Archiv

REMAGEN. Ein mit Axt und Motorsäge bewaffneter 38-Jähriger hat sich am späten Mittwochabend im Verlauf eines Streits mit seiner Frau und einem Nachbarn in seinem Wohnhaus verschanzt.

Die Polizei rückte nach mehreren Notrufen an und riegelte den Einsatzort ab, wie die Ermittler am Donnerstag berichteten. Der 15-jährige Sohn der Eheleute hielt sich während des Einsatzes auch im Haus auf. Ein Polizeibeamter, der den Mann kannte, konnte ihn in ein Telefongespräch verwickeln, beruhigen und schließlich zum Verlassen des Hauses bewegen. Der 38-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die 48-jährige Ehefrau erlitt während der Auseinandersetzung mehrere Verletzungen. Weitere Verletzte gab es nicht. Worum es bei dem Streit ging, müsse noch ermittelt werden, teilte die Polizei weiter mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.