Polizist schießt bei Fahrzeugkontrolle – Fahrer stirbt

0

LUXEMBURG STADT/BONNEWEG. In Luxemburg-Stadt kam es heute nachmittag zu einem dramatischen Zwischenfall, bei dem ein Mensch ums Leben kam.

Kurz nach 16 Uhr wurde eine Streife der Polizei Luxemburg in der „Rue des Ardennen“ auf ein Fahrzeug, das durch sein Fahrverhalten auffiel, aufmerksam. Als sie den Wagen kontrollieren wollten ergriff der Fahrer die Flucht.

Einer der Beamten war aus dem Dienstfahrzeug ausgestiegen und gab dem Flüchtigen deutliche Haltezeichen mit der Hand. Der Autofahrer beschleunigte jedoch und fuhr aus kurzer Distanz auf den Beamten zu.

Daraufhin machte dieser Gebrauch seiner Dienstwaffe und der Fahrer des Autos wurde getroffen. Er verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, streifte eine Hauswand und kam an einem Baum auf der Place Léon XIII zum Stillstand.

Leider erlag er im Laufe des späten Nachmittags seinen Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft welche vor Ort war beauftragte die Generalinspektion der Polizei mit den Ermittlungen.

Die Spurensicherung der Kriminalpolizei war vor Ort. Ebenso die Polizei Luxemburg, die Berufsfeuerwehr Luxembourg und der Notarzt aus Luxemburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.