AUFGEPASST! Wegen Warnstreik – Einschränkungen bei der Müllabfuhr in Trier und Trier-Saarburg

0

Bildquelle: A.R.T.

TRIER. Wie der Zweckverband A.R.T. mitgeteilt hat, sind die Mitarbeiter der A.R.T. am Donnerstag, den 12. April von der Gewerkschaft ver.di zu Warnstreiks aufgerufen. Daher muss in der Stadt Trier sowie im Landkreis Trier-Saarburg bei der Einsammlung aller Abfälle mit Ausfällen und Verzögerungen gerechnet werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden dennoch gebeten, alle Abfälle wie geplant am Donnerstag zur Abholung bereitzustellen.

Restabfall hat Priorität vor Elektro-, Sperrabfällen und Grünschnitt
„Wir werden alle verfügbaren Mitarbeiter für die Abfuhr der Restabfalltouren einsetzen. Sollte es dennoch nicht möglich sein, alle geplanten Straßen anzufahren, werden wir dies am kommenden Samstag versuchen nachzuholen. Im Laufe des Donnerstags informieren wir fortlaufend auf unserer Webseite zur aktuellen Situation.“ so Kirsten Kielholtz, Pressesprecherin des A.R.T.

Die Abfuhr eines Großteils von Elektro-, Sperrabfällen sowie Grünschnitt wird voraussichtlich nicht wie geplant möglich sein. Da die Abfuhrkapazitäten von der Anzahl der streikenden Mitarbeiter abhängig ist, sollen angemeldete Abfälle dennoch am Donnerstag wie geplant bereitgestellt werden. Ist die Abholung bis 18 Uhr nicht erfolgt, sieht der Zweckverband eine außerplanmäßige Abfuhr am kommenden Samstag auf freiwilliger Basis vor. Eine Anordnung ist rechtlich nicht zulässig. Auch hierzu informiert der A.R.T. fortlaufend auf seiner Homepage.

Papierabfuhr findet voraussichtlich nicht statt
Nach Einschätzung des Zweckverbands, wird die Abfuhr der blauen Papiertonnen voraussichtlich nicht stattfinden können. Die betroffenen Bürger können daher zum nächsten planmäßigen Abfuhrtermin Mehrmengen in Kartons neben ihrer Papiertonne bereitstellen. Alternativ ist eine kostenlose Anlieferung an dem Wertstoffhof in der Metternichstraße möglich.

Wertstoffhof ist ebenfalls betroffen
Die Warnstreiks betreffen nach heutigem Informationsstand sowohl die Verwaltung und den Fuhrpark in der Löwenbrückener Straße, als auch das Kundenzentrum und den Wertstoffhof in der Metternichstraße. Der Zweckverband ist bemüht, eine Notbesetzung an diesen Standorten bereitzustellen. Weitere Standorte des A.R.T. sind voraussichtlich nicht betroffen.

Weitere Informationen finden Sie am Donnerstag auf www.art-trier.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.