Ist der Sparkassen Broker eine gute Alternative zu anderen Online-Broker Angeboten?

0
Das Widerrufsrecht soll insbesondere Verbraucher schützen. Über dieses Recht wurden sie jedoch in vielen Fällen nicht ausreichend informiert.

Bildquelle: Julian Stratenschulte / dpa-Archiv

Online Broker sind eine beliebte Möglichkeit, die private Geldanlage in die eigene Hand zu nehmen. Vor allem in den letzten Jahren, in denen die Zinsen auf Sparverträge aller Art immer weiter absinken, versprechen viele Anleger sich bessere Erträge aus einem eigenen Aktiendepot. Je nachdem, welche Möglichkeiten des Handels mit Wertpapieren aller Art man sich wünscht, gibt es unterschiedlich interessante Angebote verschiedener Banken und Handelsplätze im Internet.

Welche Gefahr besteht bei der Auswahl irgendeines Brokers?
Das Internet ist groß – dementsprechend riesig sind auch die Möglichkeiten, hier eine Broker-Plattform zu suchen. Natürlich sind nur die wenigsten Broker, die man in den Weiten des Netztes findet, deutsche Unternehmen. Und auch einen Sitz innerhalb der EU haben bei weitem nicht alle Broker zu bieten. Doch gerade das sind Dinge, die für den Anleger recht wichtig sein sollten. Denn die Regularien und Sicherheitsmechanismen, die in der Europäischen Union gelten und die Anleger davor schützen sollen, ihr Geld durch dubiose Geschäfte und Bankencrashs zu verlieren, greifen bei solchen Unternehmen die nicht in der EU sitzen eben nicht. Grund genug, sich den Broker über den man seine Trades abwickeln möchte, einmal genauer anzusehen.

Der Sparkassen Broker scheint eine gute Alternative zu sein
Generell verbindet man den Begriff Sparkasse mit einer gewissen Seriosität und mit einer großen Kundennähe. Deutschlandweit haben die Sparkassen Millionen von Privatkunden und eine Vielzahl von Geschäftskunden, die sich Tag für Tag auf die Zuverlässigkeit ihrer Sparkasse verlassen können müssen. Kein Wunder also, dass man mit einem Sparkassen Broker erst einmal auf jeden Fall ein seriöses Unternehmen verbindet. Und tatsächlich ist der Sparkassen Broker als Angebot der Sparkassen Gruppe ein Unternehmen, dass seinen Service nicht nur Privatkunden, sondern auch Banken wie den Sparkassen deutschlandweit anbietet. Hier haben Sie also die Möglichkeit selbst über die gleiche Plattform Ihre Trades abzuwickeln, die auch Ihr Sparkassenberater in der Filiale an der Ecke wählen würde.
Darüber hinaus bietet der Sparkassenbroker auf seiner Seite eine Menge Informationen und Tipps rund um den Online Handel mit Wertpapieren. Das allein schafft beim Kunden schon eine gewisse Sicherheit und kann gerade für Anfänger im Bereich des Wertpapierhandels sehr hilfreich sein. Erste Erfahrungen kann man mit dem Aktiendepot für Minderjährige machen, dass der Sparkassen Broker im Sortiment führt. Hier können nur Anlagen und Wertpapiere gehandelt werden, die als risikoarm eingestuft werden – als Möglichkeit für Jugendliche, erste Erfahrungen mit kleineren Online Trades zu sammeln, ist das aber eine sehr gute Möglichkeit.

Generell sind die Erfahrungen und Kundenberichte, die man zum Sparkassen Broder findet in der Regel positiv. Vom guten Preis-Leistungs-Verhältnis, dass vor allem durch verschiedene Angebote und immer wieder kehrende Aktionen stark verbessert wird, bis zum guten Service für den Kunden, macht der Sparkassen Broker seinem Namen als seriöses und bodenständiges Unternehmen in einer sehr wechselhaften Branche alle Ehre. (Quelle: www.brokervergleich.net)

Generell lohnt sich ein Vergleich, bevor man sich für einen Broker entscheidet
Portale wie Brokervergleich.net gibt es eine ganze Reihe im Internet. Bevor man sich abschließend für einen Broker entscheidet, sollte man auf jeden Fall mehrere Test- und Erfahrungsberichte lesen und sich Gedanken darüber machen, was man wirklich von seinem Online Broker erwartet. Damit man am Ende auch genau den Service und die Angebote nutzen kann, die man eigentlich sucht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.