Picard macht rüber

0

TRIER. Flügelspieler Samy Picard zieht es nach drei Jahren im Trikot der TBB Trier zurück in sein Heimatland. Der Basketball-Nationalspieler Luxemburgs unterschrieb bei Amicale Steinsel und widmet sich dort einer neuen Herausforderung. Im Interview berichtet Picard von schönen und traurigen Momenten in Trier und bedankt sich bei seinen zahlreichen Fans.

Was war Dein schönster Moment in drei Jahren bei der TBB?

Picard: Es ist schwer, einen einzelnen Moment auszuwählen, aber die Saison 2010/2011 hat mir sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten eine super Teamchemie – die wir natürlich auch in anderen Saisons hatten – und sportlichen Erfolg, und ich habe mich persönlich in dieser Spielzeit am meisten eingebunden gefühlt. Wenn ich einzelne Momente hervorheben müsste, dann wäre das erstens, als ich bei der TBB meinen ersten Profivertrag unterschrieben habe, und zweitens, als ich das erste Mal in der Starting Five stand.

Was ist der größte Unterschied zwischen der Luxemburger Liga und der Beko BBL?

Picard: Der Unterschied ist gewaltig. Es fängt damit an, dass in der BBL alle Profispieler sind und in Luxemburg lediglich zwei. Hinzu kommen dann noch die Unterschiede im Trainingspensum, der Athletik und der spielerischen Qualität dazu. Dennoch freue ich mich darauf, wieder dort zu spielen.

Was war Dein bestes Spiel für die TBB Trier?

Picard: Ich würde sagen, letzte Saison zu Hause gegen Frankfurt. Ich habe reichlich gespielt und meinem Ermessen nach ordentlich verteidigt und mit der Offense war ich auch zufrieden. Des Weiteren wurde mir das Vertrauen geschenkt, in der entscheidenden Phase des Spiels auf dem Feld zu stehen, das hat mir sehr viel bedeutet.

Was hältst Du von den Trierer Fans und der Stimmung in der Arena?

Picard: Ich bin den Trierer Fans unheimlich dankbar, sie standen immer hinter mir und hatten immer aufmunternde Worte für mich, wenn ich schwierige Zeiten durchmachte. Und was die Stimmung generell in der Arena angeht und die Treue, die das Publikum der Mannschaft auch in schlechten Zeiten zollt, ist das unglaublich. Ein herzliches Dankeschön dafür. (tbb)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.