Französischer Bahnstreik betrifft auch Reisende in der Region

0

SAARLAND. Der Streik von Beschäftigten der französischen Bahngesellschaft SNCF hat auch Auswirkungen auf den grenzüberschreitenden Regionalverkehr ins Saarland. Während der ersten Streikwelle zwischen Dienstag und Donnerstag (5. April) werde die Strecke zwischen den Grenzorten Sarreguemines und Hanweiler nicht bedient, teilte die Saarbahn am Dienstag mit. Es werde ein Schienenersatzverkehr eingesetzt.

Außerdem seien am Dienstag drei Regionalexpresse zwischen Metz und Saarbrücken ausgefallen. Nach Angaben der Deutschen Bahn gab es einen Schienenersatzverkehr. Die Regionalbahn zwischen Neustadt an der Weinstraße und Wissembourg ist am (morgigen) Mittwoch betroffen: Zwischen Winden und Wissembourg fährt ersatzweise ein Bus.

Der Streik der französischen Eisenbahner richtet sich gegen die von der Regierung angekündigte Bahnreform. Die Gewerkschaften wollen bis Ende Juni immer im Wechsel mehrere Tage streiken und arbeiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.