“Take care of your trails“ – Trierer Mountainbiker starten in den Bikesommer 2018

0

Man sieht sie samstagmorgens mit Werkzeug auf den Schultern in den Weisshauswald ziehen. Meist Männer, hin und wieder auch eine Frau dazwischen, gelegentlich sogar Kinder. Festes Schuhwerk, Rucksäcke und Arbeitskleidung. Sie tragen Spaten, Hacken, Schaufeln, Motorsäge mit Benzinkanister…

Der Trierer Verein fahrvergnügen e.V. unterhält seit mittlerweile 13 Jahren Mountainbikestrecken im stadtnahen Weisshauswald. In enger Abstimmung und mit großer Unterstützung der Revierförsterin Kerstin Schmitt entstanden hier Sportstätten die die stetig zunehmende Zahl der ansässigen Mountainbikebegeisterten ansprechen und damit andere Bereiche des Naherholungsgebietes von dem wachsenden Mountainbikeaufkommen entlasten. Der Mountianbikesport boomt. Bereits seit Jahren, und immer noch. Nicht nur in Trier. Zahlreiche Regionen im Umfeld attraktivieren die lokalen Möglichkeiten und bieten Interessierten herausfordernde „Trails“ verschiedenster Schwierigkeiten um ihren Sport auszuüben und schaffen damit perfekte Angebote für Aktivurlauber und Wochenendtouristen.

Trailpark Mehring, Flowtrail Stromberg, Trailpark Erbeskopf, oder der zur Zeit in der Realisierung befindliche Bikepark Idarkopf, um nur einige im Umkreis zu nennen. Durch eine Vielzahl von Aktionen, Gesprächen und Initiativen lokaler Vereine und Interessenvertreter, bis hin zum deutschen Dachverband DIMB ist es mittlerweile klar: Freizeitaktivitäten rund ums Thema Mountainbikesport müssen nicht im Konflikt stehen zu anderen Waldnutzern, Waldbewirtschaftung oder gar dem Naturschutz. Wo engagierte Leute zusammen an einem Strang ziehen und Kommunikation und das Verständnis für die verschiednen Bedürfnisse vorherrscht, finden sich nachhaltige Lösungskonzepte. Wie im Trierer Weisshauswald.

Der gemeinnützige und nichtkommerzielle Verein veranstaltet aber nicht nur regelmäßige Bautreffen zur Instandhaltung ihrer Strecken. Weiterhin werden familienfreundliche Veranstaltungen rund ums Thema Radfahren auf die Beine gestellt. Sommerfeste am vereinseigenen Pumptrack und Streckeneröffnungen gehören ebenso dazu wie die angestrebte Beteiligung am diesjährigen „Trier spielt“. Auch Vereinsaktivitäten wie
Mountainbike-Touren und Ausflüge in Bike-Parks, sowie das Reparieren und Schrauben an den Fahrrädern der Mitglieder gehören zu den regelmäßigen Tätigkeiten.

Dieses ehrenamtliche Engagement verdient die Unterstützung der lokalen Mountainbiker, denn es bietet die Möglichkeit sich mit dem Thema Trailbau zu beschäftigen und die zukünftigen Strecken vor der eigenen Haustür tatkräftig mitzugestalten. Am 7. und 8. April 2018 lädt fahrvergnügen e.V. daher zum Take Care Of Your Trails Weekend in den Weisshauswald. Einem europaweit stattfindenden Event des europäischen Dachverbands IMBA. Bei der Veranstaltung geht es darum zu sehen welches europäische Land die aktivste Bike-Community hat und es schafft am meisten Helfer auf ihre Strecken zu bekommen. Natürlich steht der Spaß im Vordergrund, aber die Gelegenheit den vielgenutzten Strecken etwas Aufmerksamkeit zurückzugeben und dem Verein bei der Pflege unter die Arme zu greifen.

Also, egal ob jung oder alt, Vereinsmitglied oder nicht, Mountainbiker oder Interessierte, am 7. und 8. April stehen Euch die Vereinsstrecken offen, um mit Schippe, Rechen, Spaten und Hacke dafür zu sorgen, dass der Bikesommer 2018 in Trier auf bestens präparierten Trails stattfinden kann!

Teilnehmer sollten dabei folgendes beachten: Festes Schuhwerk, Arbeitskleidung und Handschuhe sollten mitgebracht werden, ebenso Verpflegung. Werkzeug wird bereitgestellt, kann aber auch gerne mitgebracht werden.

Die Dauer der Veranstaltung ist an beiden Tagen von 10h-18h. Parkplätze finden sich am Haus des Waldes, von dort sind die Strecken innerhalb weniger Minuten zu Fuss zu erreichen.

Wer nun neugierig geworden ist und sich über das Event, oder den Verein informieren möchte, unter fahrvergnügen.net oder bei Facebook und Instagram @fahrvergnuegen.ev. finden sich weitere Informationen, Bilder und Videos.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.