Bürgerinitiative: Mehr US-Militärflüge am Airport Hahn

0
Der Tower des Regionalflughafens Hahn im Hunsrück ist zu sehen. Foto: Thomas Frey/Archiv

HAHN. Das US-Militär hat den Hunsrück-Flughafen Hahn nach Angaben einer Bürgerinitiative im vergangenen Jahr deutlich mehr genutzt als 2016.

Dabei sei es um Tankstopps auf dem Weg in weit entfernte Staaten und zurück in die USA gegangen. Die Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn registrierte 2017 nach eigenen Angaben 1516 Starts und Landungen im Hunsrück. Das seien 328 militärische Transportflüge mehr als 2016 gewesen.

Die Zahl der beförderten Soldaten habe sich um 18 808 auf 113 685 gesteigert. Der Flughafen Hahn teilte mit: «Wir kommentieren keine einzelnen Flüge und Auftraggeber.» Branchenkenner hielten die Zahlen für möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.