++ Im Stadtpark! 19-jähriger Syrer sticht mit Messer zu – Drei Verletzte ++

15

Bildquelle: Silas Stein / dpa-Archiv

DILLINGEN. Am Sonntagmorgen kam es kurz vor 06:00 Uhr im Stadtpark Dillingen zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei welcher ein 19-jähriger Syrer mit einem Messer drei junge Männer zwischen 19 und 21 Jahren verletzte. Bei den drei Verletzten handelte es sich ebenfalls um einen Syrer und zwei Deutsch-Serben.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war der junge Mann im Stadtparkt zufällig auf die andere Gruppe gestoßen, die sich an der dortigen Brunnenanlage aufhielt. Nach verbalen Provokationen kam es zu einem Handgemenge, bei welchem der Täter ein mitgeführtes Messer einsetzte.

Während zwei Geschädigte durch die Messerattacke leichte Schnittverletzungen an den Händen davontrugen, erlitt ein 19-jähriger einen Durchstich an der linken Wange. Durch die unmittelbare Nähe zwischen Tatort und Polizeidienststelle konnten die Kontrahenten schnell durch Polizeibeamte getrennt werden. Der im Gesicht verletzte Geschädigte wurde stationär in einem Krankenhaus in Saarlouis aufgenommen. Seine Verletzung dürfte nicht lebensbedrohlich sein.

Der 19-jährige Täter wurde zur Polizeidienststelle in Dillingen verbracht, ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

15 KOMMENTARE

  1. Mittlerweile wird jeden Tag einer/eine abgestochen, gehört das jetzt zum Alttag, muss man sich jetzt daran gewöhnen?

  2. keiner war dabei der hier kommentiert, ich warte erst mal ab wie es zu dem Streit gekommen ist. – Was war das früher so alles viel besser,- keine Sau hat sich drum geschert, weil es keiner erfuhr, gab ja kein Internet und im Käseblatt wurde auch kein Aufriss gemacht.-Ich kann mich noch gut erinnern wann und wo es Messerstechereien gab. Die waren heftiger und man hat einen Bogen drumgemacht und schnell die Beine in die Hand genommen.-Das gab es öfter als man denkt.-Sechziger bis 80er , da gabs noch keine Syrer hier, ausser vielleicht mal einen Arzt und der hat eher geheilt.-In den 90ern wurds noch heftiger. Geht mal in den Westerwald zur Wolgaconnection,-da traut sich keine Streife rein, geschweige liest man hier was davon und da geht echt der Punk ab Leute.- Und ich merke schon, sobald kein Theutscher beteiligt ist, kriegt so mancher der Trolle wieder richtig Pressluft in die Bux die bis ins obere Vakuum schießt.-Wie gesagt, abwarten was The Policeman berichtet. -Aufregen kann man sich dann immer noch…….

    • Aber es ist doch unbestritten, dass in den letzten Monaten die Messerstechereien zugenommen haben! Aber es gibt ja auch immer noch Bahnhofsklatscher wie Sie,die sich vor der Wahrheit verschließen und alle die das anprangern sind Trolle oder Nazis, gelle? Wie borniert muss man sein wenn man die Veränderungen in diesem Lande nicht sieht, oder nicht sehen will! Ach ja und was wollen Sie denn abwarten warum der Streit entstanden ist, gibt es eine Rechtfertigung für Messerstiche?

    • Und weils damals Messerstechereien gab darfs die heute auch geben oder wie? Ich hab auch in den 60ern schon gelebt, aber soviele Messerstechereien nicht miterlebt, weiss ja nicht in welchem Milieu du zuhause warst.

  3. Also Syrer greift Syrer und Serben an… Interessante Kombination. Serbien ist ein fast-EU-Land, soweit ich weiß. Und worüber haben sich die beiden Gruppen da so provoziert? Betrifft mich als langweiligen Deutschen das überhaupt?

  4. Mother Watch:
    Ja und früher haben sie auch soviele Frauen vergewaltigt. Und eigentich gibt es gar nicht mehr Kriminalität bei Migranten. Die werden nur öfter angezeigt.
    Und im Grunde ist alkes in bester Ordnung. Warum sind sie heute nicht am Flughafen um Abschiebungen ( die natürlich ungerechtfertigt sind) zu verhindern. Diese Typen haben eine Mitverantwortung. Da k….. ich.

  5. Die Menschen von „Kandel ist überall“ demonstrieren gegen solche Gewalttäter aus dem Orient, aus dem Mittelalter, sind sie deshalb rechtsradikal? Das lasse ich mir nicht länger einreden, bei der nächsten Demo in Kandel, am 7.4.2018, werde ich mitgehen, für meine Kinder und Enkel.

  6. Bevor die Meinungs-und Demonstrationsfreiheit abgeschafft wird bin ich wieder auch in Kandel dabei. Und wenn ich mit dem Fahrrad hinfahren muss. Je öfters sich die friedlichen Demonstranten treffen umso schneller erfährt auch das „gemeine Volk“ von der hinterhältigen Politik des bezahlten linken Demonstrantentums.
    Berufsdemonstranten die ähnlich wie Söldner gegen alles kämpfen, auch gegen ihre eigene Meinung, und demonstrieren gegen, das was die Blockparteien ihnen befehlen, bezahlt von unseren Steuergeldern. Wir kämpfen also auch noch gegen unser eigenes Geld.
    Kandel macht allerdings Mut, immer mehr Prominente schließen sich dem Protest an. Da kann Frau 3er noch soviel Antifa hinschicken. Wir sind mehr. Auch ich habe Kinder und Enkelkinder.

  7. Ja Leute wenn wir uns nicht beeilen dann wird Deutschland das letzte islamistische Land in Europa werden, in Saudi-Arabien haben sie jetzt den Schleierzwang abgeschafft, hier wird der Unsinn dank linksgrünen Gutmenschen noch als Zeichen von Toleranz und man glaubt es kaum Freiheit verstanden.

  8. Mal egal, weswegen der Streit ausbrach. Das gibt es überall Mal, das s gestritten wird. Normal. Wo soll aber Integration funktionieren, wenn Keine statt findet ? Politisches Problem…! Es gibt ja keine Auflagen zur Integration, keine verbindlichen Vereinbarungen oder sowas. Aber Arbeitslose müssen Eingliederungsvereinbarungen auf Ämtern unterzeichnen und sind gezwungen nahezu für jeden Job, auch bei Überqualifikation, bereit zu stehen. Da wird verschärft gehandelt. Zumindest müssen das Arbeitslose, die gut deutsch sprechen. Es gibt Einiges was nicht zur Integration positiv beiträgt. Wie auch die Kostenübernahme für Führerschein u Kfzanschaffung bei Flüchtlingen. Wieso wird da nicht geprüft, ob überhaupt​ notwendig ect. ? Nur genehmigt, wie bei Anderen auch, wenn es der Allgemeinheit dient zB weil jemand so einen festen Arbeitsplatz erhält. Und dann aber bitte auch schriftlich festlegen, dass das wirklich dann verpflichtet oder komplett doch selbst zu finanzieren ist und zur Not, nach bezahlt werden muss. Nein! Man sieht plötzlich nur Weniger fahren mit Bus und Bahn oder Fahrrad und als Nächstes hört man das. Dann heisst es zu dem, sie hätten ja Führerscheine in Syrien besessen, nur dazu keine Papiere da. Auch so komisch. Man flieht aber es werden zig Papiere, sogar Ausweisdokumente angeblich nicht mitgenommen. Was ein Quatsch! Der Pass u Papiere, sind nahezu das Erste, was man einpackt. Auch dort und das zu 100%. Nein hier geht das ja ganz einfach, dann so sogar mehrfach Stütze zu kassieren mit verschiedenen Anmeldungen in verschiedenen Bundesländern unter verschiedenen Namen ect..! Diese Dinge laufen schief, weil es eine Politik zulässt und nicht jeder Flüchtling ist deshalb direkt ein Gauner (macht ja nicht Jeder so) aber was den Führerschein oder das Kfz angeht, wer würde das nicht annehmen umgekehrt, wenn er doch überall alles quasi „geschenkt“ bekäme ohne Gegenforderung ? So ehrlich muss man da auch sein. Auch, dass keine Tafel od Kleiderspende mehr gut genug war, das hat die Politik so geregelt u erlassen, sind es ja keine Menschen zweiter Klasse hieß es plötzlich. Das kam nicht vom Flüchtling selber. Der hätte sich da zu 100% angepasst, wie die Rentner auch, die dankbar (was der Wahnsinn ist) die Tafel nutzen. Es läuft Einiges falsch zur Integration und wird versäumt aber eher weil keine Regeln da sind mit echten Konsequenzen. Nicht weil jemand ein fremdes Land betritt und einfach Forderungen stellt. Das ist was die Politik da versäumt u falsch regelt. Auch Wie viele behaupten studiert zu haben ect vor der Auswanderung, angeblich bereits Ärzte, Ingenieure ect waren. Nun zum Einen, meist nicht nachweisbar (auch wieder seltsam) zum Anderen, weiss man nicht um deren Bildungssysteme dort ect. Kann man daher schlecht feststellen. Das wird dort, wie hier gewesen sein. Es wird natürlich nicht Jeder ein studierter Kopf gewesen sein. Und dass in Saudi Arabien, Burka abgeschafft werden soll, wie oben berichtet. Sorry aber ist wohl ein Gerücht. Trotzdem aber schließe ich mich an, dass DE sich extrem islamisieren lässt im Gegensatz zu anderen Ländern aber auch das schon lange, nicht erst seit jetzt. Es gab auch vorher schon Schweinefleischverbot an ner Schule in Berlin oder Koranunterricht an öffentlichen Schulen. Oft sogar mit dem Hetzprediger Nagji oder P.Vogel ! Oder Weihnachtsverbot bzw das Verbot , Weihnachten dort öffentlich zu feiern od dazu zu dekorieren an Fenstern, vorm Haus ect in Kreuzberg oder war es Neukölln (?)/ Berlin. Sowas … Wurde vorher bereits gestattet u gebilligt, verabschiedet. Oder erwachsene Schüler haben ne Gebetszeit gerichtlich eingeklagt, während der Unterrichtszeit für s Abitur usw usw. Alles schon vorher da gewesen und zulässig geworden.

  9. Liebe durchrassten Opfer, die gerne ab 5:45 zurückschießen wollen, aber das wegen dem Unterdrückungs-Regime in Deutschland leider nicht sagen dürfen: Laut aktueller Vorhersage werden wir bis 2050 etwa 10 Prozent Muslime in Deutschland haben. Da findet man natürlich die echten Deutschen nur noch mit der Lupe, wenn sie nicht ganz schnell ganz viele Deutsche Babies machen!

    Bis dahin wünsche ich mir strengere Gesetze zu Waffen und Messerstechern. Ein #MeToo Problem mit Übergriffen auf Frauen hatte die Welt leider auch ohne „vergewaltigende Horden von Ausländern“ schon lange.

    Unabhängig davon hat Miss RM völlig Recht: Die Integration muss besser werden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.