Wechselhaft und frostig in der Region

0

REGION TRIER. Tagsüber wechselhaft, frostig in der Nacht – so startet die letzte Märzwoche in der Region Trier. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Samstag zieht in der Nacht zum Montag von der Eifel bis zum Westerwald Regen auf.

In Kammlagen kann es schneien. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 4 und 1 Grad. Am Tag muss mit Schauern und in höheren Lagen mit Schnee gerechnet werden. Die Temperatur erreicht demnach Werte zwischen 7 und 10, im höheren Bergland 4 bis 7 Grad.

In der Nacht zum Dienstag ist es laut DWD meist niederschlagsfrei. Örtlich bildet sich aber Nebel. Die Temperatur geht auf 2 bis minus 2 Grad zurück. Es droht überfrierende Nässe. Am Tag wird die Wolkendecke dichter, es regnet zeitweise. In hohen Lagen fällt anfangs Schnee oder Schneeregen, nachmittags regnet es auch dort. Höchstwerte liegen bei 5 bis 8, in Kammlagen etwa bei 2 Grad.

Der Wind kommt aus Süd bis Südwest und frischt mittags auf. Besonders im Bergland treten starke, teils stürmische Böen auf. In der Nacht zu Mittwoch bleibt es den Angaben nach bewölkt. Gelegentlich fällt Regen. Die Tiefstwerte liegen in der Ebene zwischen 5 und 3 Grad. In Hochlagen sinkt die Temperatur auf 1 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.