Feuerwehr Trier – 15 neue Brandmeister vereidigt

0

Bildquelle: Presseamt Trier

TRIER. Dezernent Thomas Schmitt ernannte am vergangenen Freitag feierlich 15 Beamte, die ab dem 1. April ihre 18-monatige Ausbildung zum Brandmeister beginnen.

Die Treueschwüre auf das Grundgesetz leisteten: Maximilian Lauer, Benedikt Adam, Fabian Schmitt, Sebastian Freis, Chris Dietmar Jungels, Matthias May, Andreas Bellersheim, Philipp Stüber, Florian Haas, Marcel Philipp, Sven Mögling, Julian Martin, Andreas Schabio, Maximilian Götten und Martin Jochem.

Beigeordneter Schmitt betonte, dass die Stadt die Arbeit der Feuerwehr zu schätzen wisse: „Die Sicherheit in der Stadt Trier ist erheblich dem unermüdlichen Einsatz der Feuerwehr zu verdanken.“ Er betonte, dass sowohl die Feuerwehrleitung als auch er selbst bei individuellen Anliegen der neuen Brandmeister zur Verfügung stehe. Schmitt zeigte sich zudem davon überzeugt, dass die jüngsten Neueinstellungen auch dazu beitragen werden, den positiven Trend zum Abbau der Mehrarbeit bei der Feuerwehr fortzusetzen. Über Jahre hinweg wurde aufgrund fehlenden Personals bis 2017 ein Berg von 22.000 Überstunden erarbeitet. 2017 wurden erstmals keine neuen Überstunden aufgebaut. Seit einigen Monaten gelingt es, die Überstunden auch zu reduzieren, aktuell ist der Stand nun bei 18.400 Überstunden – Tendenz weiterhin kontinuierlich sinkend.

Olaf Backes, stellvertretender Leiter der Berufsfeuerwehr, betonte den Gemeinschaftsgedanken der Truppe. In den 18 Monaten Ausbildung sei auf die Kameraden immer Verlass: „Man hilft sich gegenseitig, wo man kann, denn nur so können individuelle Schwächen ausgeglichen werden“, sagte er.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.