++ UPDATE: Transporter krachen ineinander – Ein Schwerverletzter aus Wrack geschnitten ++

0
Foto: dpa-Archiv

Am heutigen Donnerstag, 22. März, gegen 10.30 Uhr kam es auf der L/150 auf schneebedeckter, winterglatter Fahrbahn, zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten LKW und einem PKW.

Beim Zusammenstoß zweier LKW wurde eines der Fahrzeuge so stark beschädigt, dass der Fahrzeugführer eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Dieser musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug mittels Einsatz der Rettungsschere geborgen und anschließend durch einen Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Ein weiterer Unfallbeteiligter erlitt leichte Verletzungen. Die Gesamtschadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen im sechststelligen Bereich.

Die L 150 musste während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Bei einem der unfallbeteiligten Fahrzeuge handelte es sich um einen, wie sich später herausstellte, leeren Tanklastzug.

Bei der ersten Mitteilung an die Rettungsleitstelle lagen keine Informationen über eine mögliche Ladung vor. Deshalb erfolgte eine umfangreiche Alarmierung der Rettungskräfte.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Thalfang, Berglicht, Büdlich, Heidenburg, Horath, Neunkirchen (Hünsrück), Schönberg , Talling, Thalfang, der Kreisfeuerwehrinspektor Bernkastel-Wittlich, sowie die technische Einsatzleitung aus Wittlich und der Wehrleiter aus Thalfang.

Des Weiteren waren der Rettungshubschrauber Christoph 10, das Notarzteinsatzfahrzeug Ehrang und Hermeskeil, sowie Rettungsfahrzeuge aus Thalfang und Hermeskeil und der Leitende Notarzt Wittlich im Einsatz. Ferner waren die Polizeiinspektion Hermeskeil mit 4 Einsatzkräften, sowie die Polizeiinspektion Morbach mit 2 Einsatzkräften vor Ort.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Morbach in Verbindung zu setzen. Tel. 06533/9374-0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.