Kettenreaktion auf Autobahn – Sieben Fahrzeuge beteiligt

0

LUXEMBURG. Wie die luxmeburgische Polizei mitteilt, ereignete sich am heutigen Mittwochmorgen, 21. März, gegen 8.50 Uhr ein größerer Unfall, bei welchem insgesamt sieben Fahrzeuge beteiligt waren.

Der Auffahrunfall ereignete sich auf der Autobahn A1 in Richtung Luxemburg, einige hundert Meter vor der Ausfahrt Niederanven.

Ein Fahrzeugfahrer prallte dabei aus bislang unbekannter Ursache gegen das Heck eines Lieferwagens, woraufhin es zu einer Kettenreaktion mit mehreren Auffahrunfällen kam.

Glücklicherweise musste lediglich eine Beifahrerin zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht werden. Um den Verkehr nicht komplett zu blockieren wurden die beschädigten Fahrzeuge auf die rechte Fahrbahn abgestellt.

Diese Spur bleibt noch gesperrt, bis sämtliche Autos abgeschleppt wurden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.