Telekom-Mitarbeiter in Trier und Saarbrücken streiken

0
Ein Button mit der Aufschrift ´Streik und eine Trillerpfeife.

Bildquelle: Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

TRIER. Hunderte Service- und Technikkräfte der Telekom haben am Mittwoch ihre Arbeit in Saarbrücken und Trier niedergelegt. Wie Verdi-Sprecher Andreas Wiese mitteilte, begannen die Warnstreiks um 6.00 Uhr am Mittwochmorgen und sollen 24 Stunden dauern.

Mit der Aktion wolle die Gewerkschaft den Druck auf die Arbeitegeber erhöhen, nachdem diese die beiden ersten Verhandlungsrunden ohne Angebot hätten verstreichen lassen. Bereits am Dienstag hatten 190 Telekom-Beschäftigte in Koblenz und Neustadt an der Weinstraße kurzzeitig die Arbeit niedergelegt.

Die bundesweiten Verhandlungen für die rund 62 000 Tarifangestellten, Auszubildenden und dual Studierenden bei der Telekom werden am Mittwoch und Donnerstag in Berlin fortgesetzt. Verdi fordert mehr Geld. In Rheinland-Pfalz vertritt die Gewerkschaft nach eigenen Angaben knapp 1900 Telekom-Mitarbeiter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.