Temperatursturz am Wochenende: Warnung vor Straßenglätte

0

REGION TRIER. Das kommende Wochenende wird kalt und ungemütlich. Für (den morgigen) Freitag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Rheinland-Pfalz und dem Saarland viele Wolken, aus denen es zeitweise regnet.

Am Abend geht der Regen im Westerwald in Schneeregen und Schnee über. Im höheren Bergland betragen die Temperaturen bis sieben Grad und im Süden und Südosten bis zwölf Grad, wie die Meteorologen am Donnerstag in Offenbach vorhersagten.

Am Samstag bleibt es laut DWD in der Region Trier stark bewölkt bis bedeckt und vielerorts schneit es. Zum Abend lässt der Schneefall nach, aber es besteht Glättegefahr. Die Temperaturen sinken in Hochlagen bis auf minus zwei Grad, sonst auf ein bis vier Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils mit starken bis stürmischen Böen aus Ost bis Nordost.

Am Sonntag ist es der Vorhersage zufolge nach Norden hin wechselnd bewölkt mit ein paar Sonnenstrahlen, im Süden wird es wolkiger und es bleibt meist niederschlagsfrei. Dabei ist es bei ein bis drei Grad erneut kühl, im höheren Bergland bei minus ein Grad. Der Wind weht stark bis stürmisch aus nordöstlichen Richtungen und schwächt sich zum Abend hin ab. In der Nacht kühlt die Luft auf minus sechs bis minus neun, in den Bergen über Schnee bis minus zwölf Grad ab. Örtlich besteht Glättegefahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.