Nach Verwüstung der Marienstiftskirche in Pfalzel – Polizei schnappt Täter

4

Bildquelle: roscheiderhof.de

TRIER. Nachdem Unbekannte Anfang Februar die Marienstiftskirche in Trier-Pfalzel beschädigt hatten, nahm die Polizei die Ermittlungen auf, die zu drei Tatverdächtigen führten.

Die drei Jugendlichen / Heranwachsenden im Alter zwischen 16 und 19 Jahren stehen im Verdacht, Anfang Februar eine Deckenlampe und eine Weihwasserschale zerstört sowie Gebetbücher und weitere Informationsmaterialien zerknittert und den Raum damit verwüstet zu haben.

Zeugenhinweise führten die Sachbearbeiter des Gemeinsamen Sachgebiets Jugend im Haus des Jugendrechts Trier zu den zwei Jungen und dem Mädchen. Sie räumten die Beschädigungen ein.

4 KOMMENTARE

  1. Also einsperren kommt nicht in Frage (Jugendschutzgesetz bis 21 Jahre) zudem gibt es da schlimmere Straftaten, die von Seiten der Kirche geschehen und diese Menschen sind auf freiem Fuße.

    G.E.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.