Zu viel Kohlenmonoxid: Shisha-Bars geräumt

3
Symbolbild. Foto: dpa-Archiv

KOBLENZ. Wegen zu hoher Kohlenmonoxidwerte sind in Koblenz Shisha-Bars und Wohnungen geräumt worden. Ein Mensch sei mit Anzeichen einer Vergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Stadt am Dienstag mit.

Sie hatte am Wochenende elf Shisha-Bars kontrolliert. In vier von ihnen schlugen Warnmelder der Prüfer an. In zwei Lokalen seien die Werte des giftigen Kohlenmonoxids so hoch gewesen, dass die Feuerwehr zum Entlüften anrückte. Gäste und Bewohner benachbarter Wohnungen mussten die Gebäude verlassen.

3 KOMMENTARE

  1. Das ist leider echt oft ein Problem. Da Shisha Cafés sowieso schon so oft negativ belastet sind, sollte die seriösen Cafe Besitzer wenigsten was für den guten Ruf tun. Und es ist halt negativ für Kunden wenn die Ablüftungsanlage nicht ordnungsgemäß funktioniert.

  2. Die ganzen Shisha Bars sind so unnütz wie ein Kropf. Leider muss ich aus beruflichen Gründen des Öfteren dort einkehren. Hygiene/Sauberkeit ist in denen die ich betreten habe =0, vom Spül-/ Thekenbereich bis hin zum Lager war dort jeweils von Sauberkeit keine Spur – jedes normale Kaffee oder Kneipe wäre längst abgemahnt bzw. zu gemacht worden.
    Aber ich muss da ja Gott sei Dank nichts verzehren. Und dem Kundenklientel scheint es egal zu sein also – alles gut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.