Grausiger Fund: Gehäuteter Hund im Wald entsorgt

0

Bildquelle: via Facebook

SCHWALBACH. Unfassbar schockierender Fund im Saarland: Ein Spaziergänger hat am gestrigen Dienstag in einem Waldstück im saarländischen Ort Griesbrorn bei Schwalbach die sterblichen Überreste eines Hundes gefunden. Dem Tier wurde das Fell bis auf die Pfoten abgezogen und sogar noch die Ohren abgeschnitten.

Wie das Veterinäramt Saarbrücken mitteilte, handele es sich bei dem Kadaver eindeutig um einen Hund, der ein helles Fell hatte.

Die Polizei in Bous sucht nun nach dem ehemaligen Halter des Hundes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.