An der Mosel – Hotelbesitzerin von Einbrechern überrascht

.

0
Polizeifahrzeuge mit Blaulicht

Bildquelle: Rolf Vennenbernd / dpa-Archiv

ENKIRCH. Bisher unbekannte Täter brachen in der Nacht auf den heutigen Mittwoch, 7. März, um kurz nach Mitternacht in Enkirch in der Straße „Am Herrenberg“ in ein Hotel ein, wurden aber offensichtlich bei der Tatausführung gestört und flüchteten.

Gegen 0.30 Uhr hörte die momentan alleine im dritten Stock des Hotels lebende, verängstigte Inhaberin verdächtige Geräusche im Haus und verständigte die Zeller Polizei. Die Beamten stellten wenige Minuten später bei ihrem Eintreffen fest, dass unbekannte Täter tatsächlich in das Hotel eingedrungen, aber bereits unerkannt, vermutlich in Richtung der B53, geflüchtet waren.

Bei der Tatortaufnahme wurde festgestellt, dass der oder die Täter mit einer vor Ort aufgefundenen Schaufel ein Fenster der im Gebäude befindlichen Garage bzw. Kellerraum brachial aufgehebelt hatten und so in das Gebäude gelangt waren. In der Garage durchwühlten sie unter anderem mehrere Spinde und drangen weiter ins Haus vor. Kurz darauf müssen die Einbrecher jedoch bereits durch die rückwärtige Gebäudetür geflüchtet sein. Ob Gegenstände entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Die Polizei fragt, wer verdächtige Beobachtungen zur Tatzeit gemacht hat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Zell, Tel.: 06542/98670.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.