Rheinland-pfälzische Exporte erreichen neuen Rekordwert

0

BAD EMS. Die Exporte und Importe aus Rheinland-Pfalz sind so hoch wie bisher noch nie im Land. Der Wert der Ausfuhren lag im vergangenen Jahr bei 55 Milliarden Euro, das war ein Plus von 5 Prozent im Vergleich zum Jahr vorher, berichtete das Statistische Landesamt am Freitag in Bad Ems.

Die Exporte seien das achte Jahr in Folge gestiegen. Allerdings war die Zunahme bundesweit mit 6,2 Prozent noch stärker.

Wichtigster Handelspartner bei Exporten ist weiter Frankreich, obwohl das Geschäft mit minus 0,8 Prozent leicht zurückging. Dahinter folgen die USA und die Niederlande. Die Warenlieferungen nach China legten um 15,2 Prozent zu, die in andere EU-Länder um 4,7 Prozent. Die Ausfuhren nach Großbritannien schrumpften im Jahr nach der Brexit-Entscheidung um 1,5 Prozent. Einen Sprung um ein Drittel machten Ausfuhren nach Australien und Ozeanien, das Volumen ist aber gering.

Die Importe legten noch stärker zu: Ihr Wert stieg 2017 im Vergleich zum Jahr vorher um 17 Prozent auf 40,4 Milliarden Euro. Bundesweit lag das Plus nur bei 8,3 Prozent. Der wichtigste Handelspartner bei Einfuhren sind die Niederlande vor Belgien und Frankreich. Die Importe aus allen drei Ländern stiegen im vergangenen Jahr zweistellig. Die Einfuhren aus EU-Staaten wuchsen um 16,4 Prozent, die aus China um 14,5 Prozent und die aus Afrika um 10,6 Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.