Aktiv gegen Krebs – Brüderkrankenhaus lädt zum Patiententag ein

0

Bildquelle: Brüderkrankenhaus Trier

TRIER.Täglich erhalten hierzulande mehr als 1.300 Menschen die Diagnose Krebs. Viele Tumorerkrankungen können inzwischen geheilt werden – vorausgesetzt, die Krankheit wird früh erkannt und rasch behandelt.

Über Möglichkeiten der Früherkennung und Vorsorge bei Dickdarm-, Prostata- und Lungenkrebs informieren Experten beim Patiententag „Aktiv gegen Krebs“ am Samstag, 10. März, im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier.

Zum Auftakt erläutert Professor Dr. med. Christian Kölbel, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin I, wie man der Entstehung eines Dickdarmtumors vorbeugen kann. Anschließend wird sich Chefarzt Privatdozent Dr. med. habil. Andreas Neisius (Abteilung für Urologie und Kinderurologie) mit der Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms befassen. Über die Entstehung von Lungenkrebs berichten schließlich Dr. med. Christian Kaes, Leiter des Lungenkrebszentrums im Brüderkrankenhaus, sowie Dr. med. Martin Lübke (Abteilung für Innere Medizin III).

Nach den Vorträgen besteht Gelegenheit zum Gespräch mit den Referenten sowie weiteren Experten des Onkologischen Zentrums des Brüderkrankenhauses: So werden das Darmzentrum von dessen Leiter Dr. med. Bernd Bretz und seinem Stellvertreter in dieser Funktion, dem Chirurgen Dr. med. Christoph Schuh vertreten.

Außerdem werden der Leiter des Uroonkologischen Zentrums II, Sven von Ahn, sowie für das Hirntumorzentrum der Facharzt für Neurochirurgie, Dr. med. Pavol Vnencak für Fragen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden Vertreter mehrerer Selbsthilfegruppen, der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz sowie des Patienten-Informationszentrums (PIZ) vor Ort sein.

Zu den praktischen Angeboten des Patiententages zählen eine Demonstration hochauflösender Videoendoskopie zur Vorsorge, ein Laparoskopie-Simulator und Informationen von Maria Lex vom PIZ zu Möglichkeiten, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr im Tagungs- und Gästehaus des Brüderkrankenhauses Trier und dauert bis voraussichtlich 12 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.