27-Jähriger fährt mit gesuchtem Pkw zur Vernehmung auf Polizeiwache Saarburg vor

0
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

SAARBURG. „Frechheit siegt nicht immer.“ – So könnte man den Vorfall der Polizeiinspektion Saarburg beschreiben, bei dem ein 27-Jähriger Mann in dieser Woche eine besondere Dreistigkeit an den Tag legte.

Die Wohnung des 27-Jährigen wurde in dessen Abwesenheit am Mittwoch, 28.02.2018 von Beamten der Polizeiinspektion Saarburg aufgrund Richterlichem Beschluss durchsucht, wobei Beweismittel sichergestellt wurden.

Zu seiner Beschuldigtenvernehmung am 01.03.2018 in einem Ermittlungsverfahren wegen Einmietebetrug im Bereich Obermosel fuhr er zusammen mit seiner Lebensgefährtin in einem zur Fahndung ausgeschriebenen PKW bei der Polizeiinspektion Saarburg vor.

Das zur Fahndung wegen Unterschlagung ausgeschriebene Fahrzeug wurde sichergestellt und konnte zwischenzeitlich dem rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt werden.

Für sein Verhalten wird sich der junge Mann in mehreren strafrechtlichen Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.