Rekordkälte in der Nacht: Minus 15 Grad in der Eifel

0
Eisblumen haben sich an einem Fenster gebildet.

Bildquelle: Foto: Carmen Jaspersen/Archiv (dpa)

REGION. (dpa/lrs) Die Nacht zum Mittwoch ist in Rheinland-Pfalz noch einmal kälter gewesen als die beiden vorigen. «Das war die kälteste Nacht des Jahres bisher», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts am Mittwochmorgen.

In der Eifel lagen die Temperaturen zwischen minus 10 und minus 15 Grad. Entlang des Rheins war es milder: In Mainz erreichten die Tiefstwerte minus 9 Grad. In Saarbrücken lag die Temperatur bei minus 12 Grad.

Eiseskälte erschwerte die Arbeit der Feuerwehr im Westerwald. Beim Brand eines Sägewerks seien am frühen Mittwochmorgen die Leitungen der Feuerwehr eingefroren, sagte ein Polizeisprecher: «Es wäre einfacher, mit Eiswürfeln zu löschen.»

In der Nacht zum Mittwoch wird es nach Angaben des DWD etwas milder. Am Donnerstag zieht dann ein Tiefdruckgebiet über den Südwesten Deutschlands, das Schnee- und Regenfälle bringen könnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.