Betrunkener Unfallfahrer hat kuriose Ausrede für Promillewert

0
Symbolbild.

Bildquelle: Polizei Schweiz

RLP. Ein betrunkener Autofahrer in Pfaffen-Schwabenheim (Landkreis Bad Kreuznach) hat der Polizei eine kreative Erklärung für einen Verkehrsunfall geliefert.

Der 45 Jahre alte Mann aus Essen (NRW) entschuldigte sein Missgeschick und seinen Atemalkoholwert von 1,3 Promille bei einer Kontrolle am Dienstagabend damit, dass er Sommelier, also ein Weinkellner, sei. Er habe nichts getrunken, sondern alle Getränke wieder ausgespuckt. Nun erwartet den Mann ein Strafverfahren.

Zuvor war der Mann mit seinem Auto ungebremst mit einem am Straßenrand geparkten Wagen kollidiert. Beide Fahrzeuge wurden zwar massiv beschädigt. Der Unfallfahrer blieb unverletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.