Ungewöhnliches Gefährt: Anhänger mit „Reifen“ aus Holz unterwegs

0

MAINZ. Mit einem sehr ungewöhnlichen Gefährt hat die Polizei einen Autofahrer angehalten. Wie die Polizei heute mitteilte, war der 27 Jahre alte Mann am Samstag zwischen Ingelheim am Rhein und Stadecken-Elsheim (Rheinland-Pfalz) mit einem Holzstab anstelle eines Rades am Anhänger unterwegs.

Ein Zeuge meldete einen PKW mit einem Anhänger, bei dem das fehlende linke Rad durch einen Holzstab ersetzt worden war. Dieser war professionell mit einem Spanngurten an dem Hänger befestigt worden.

Der verantwortliche Fahrer fuhr damit von Schwabenheim bis Stadecken-Elsheim und hinterließ ungewöhnlich Zeichen auf die Straße.

Ab und zu fing das Holz auch an zu qualmen. Wenn das so war, hätte er immer angehalten, erzählten der 27-jährige Fahrer und sein 30-jähriger Beifahrer im Rahmen der polizeilichen Verkehrskontrolle.

Laut Zeugen hatten die beiden in der Ingelheimer Straße und in der Höhe des Rewe Parkplatzes pausiert. Das Gespann wurde von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, der Fahrer verwarnt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.