Elf Monate Haft: Bundespolizei Trier nimmt gesuchte Tunesier fest

0
Symbolbild

Bildquelle: Rike/pixelio.de

TRIER/WASSSERBILLIG. Für zwei Tunesier (27, 38) klickten am vergangen Wochenende die Handschellen. Die beiden wurden zuvor von luxemburgischen Behörden an der Überstellungsdienststelle Wasserbilligerbrück an die Bundespolizei überstellt.

Gegen die Männer lagen Haftbefehle vor. Wegen mehrerer Straftaten, unter anderem Beleidigung, hatte das Amtsgericht Chemnitz den 38 Jahre alten Tunesier zu insgesamt elf Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der 27-Jährige wurde durch die Staatsanwaltschaft Heidelberg gesucht. Wegen Diebstahl hatte er noch eine Geldstrafe in Höhe von 150 Euro zu entrichten.

Da er die geforderte Summe nicht zahlen konnte, muss er jetzt eine 15 Tage lange Freiheitsstrafe verbüßen. Die Bundespolizei lieferte die Männer in die Justizvollzugsanstalt Trier ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.