Starr und teilnahmslos am Steuer! Polizei bremst Rentner nach wilden Manövern auf Autobahn aus!

0

Bildquelle: dpa-Archiv

SAARLAND/RLP. Am gestrigen Freitagnachmittag, 23. Februar, fiel einem Streifenwagen der Polizeiinspektion Schweich, auf der A1 ,AS Mehring in Fahrtrichting Koblenz im Baustellenbereich, eine silberne Audi S4 Limousine mit überhöhter Geschwindigkeit auf.

Der Wagen fuhr mit mindestens 130 km/h auf vorausfahrende Wagen zu, und wich erst im letzten Moment aus. Im Überholvorgang konnte ebenfalls eine Unfallbeschädigung an der Fahrerseite durch eine Leitplanke festgestellt werden, zudem saß der ältere Fahrzeugführer starr und teilnahmslos am Steuer.

Da er auf Anhaltezeichen nicht reagierte, wurde der gesamte Fahrzeugverkehr zum Stillstand gebracht. Als die Polizei ausstieg, entfernte sich das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit.

Auf der Fellerbachtalbrücke wurde das Fahrzeug durch die Polizei ausgebremst, da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden konnte. Zu einer Kollision mit dem Streifenwagen kam es aufgrund der Notbremsassistenten des Pkw glücklicherweise nicht.

Der Fahrzeugführer kam anschließend in ein Trierer Krankenhaus. Am Fahrzeug konnten zudem frische Unfallbeschädigungen vorne rechts an der Frontschürze und hinten rechts am Heck festgestellt werden. Erste Ermittlungen ergaben eine Kollision mit einer Leitplanke auf der A1 Höhe Eppelborn. Das Fahrzeug verursachte zudem einen Verkehrsunfall in Ormesheim an einem Seniorenhaus.

Die Polizeiinspektion Schweich bittet um Hinweise, wem das Fahrzeug am gestrigen Freitag im Saarland oder in Rheinland-Pfalz aufgefallen ist. Insbesondere bittet die Polizei Zeugen der Kollision mit der Leitplanke in Eppelborn und Zeugen oder Gefährdete auf der A1 im Baustellenbereich von Mehring, sich bei der Polizeiinspektion Schweich zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.