Am Bahnhof – Bundespolizei nimmt gesuchten Schleuser fest

0

Bildquelle: dpa-Archiv

KOBLENZ. Am Montagmorgen ging der Bundespolizei am Hauptbahnhof Koblenz ein gesuchter Schleuser ins Netz.

Gegen den Mann aus Langenhagen lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover vor. Wegen des Einschleusens von Ausländern in zwei Fällen hatte ihn das Amtsgericht Hannover zu einer neunmonatigen Haftstrafe verurteilt.

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fanden die Beamten eine nicht auf ihn ausgestellte Bahnkarte und Bahntickets. Nach seinen Angaben hatte man ihm beides für eine Zugfahrt von Hannover nach Bingen überlassen. Aus diesem Grund wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs eingeleitet.

Anschließend verbrachte man ihn zur Verbüßung seiner Haftstrafe in die Justizvollzugsanstalt Koblenz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.