Kramp-Karrenbauer soll CDU Generalsekretärin werden – Sprungbrett für Parteivorsitz?

1

Bildquelle: dpa

TRIER/SAARBRÜCKEN. Der Posten der CDU-Generalsekretärin kann für Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) nach Ansicht eines Politologen ein Sprungbrett für den Parteivorsitz sein.

«Frau Merkel hat mit der Benennung von Kramp-Karrenbauer auf jeden Fall ein Zeichen auch mit Blick auf den Parteivorsitz gesetzt», sagte der Trierer Politikwissenschaftler Uwe Jun am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Auch beim künftigen Kanzlerkandidaten könnte sie nun «ein wichtiges Wort mitreden».

Rein «hierarchisch formell» erscheine der Wechsel von der Saar-Ministerpräsidentin zur Generalsekretärin «zunächst wie ein Rückschritt», sagte der Professor. Tatsächlich gebe ihr der Posten «gute Handlungsmöglichkeiten» – und sie könne sich «auf dem Berliner Parkett ganz gut präsentieren».

Ihn überrasche der Wechsel nicht. «Das pfiffen in Berlin die Spatzen von den Dächern, dass Frau Merkel große Stücke auf «AKK» hält und dass man sie deswegen gerne in Berlin sehen würde.»

Für ihre Nachfolge im Saarland sei der derzeitige Finanz- und Europaminister Stephan Toscani «Favorit». Er habe ausreichend «exekutive Erfahrung und ist gut in der Partei verankert».

1 KOMMENTAR

  1. Schon ulkig, wer heutzutage alles in die Führungsriegen der Politik aufsteigt, die Frau ist nie aus Völklingen rausgekommen, nicht mal während des Studiums, für das sie ziemlich lange gebraucht hat, war sie aus dem Saarland weg (Quelle Wikipediabiographie). Da kann es mit einem Land nur weiter bergab gehen.
    Der Maas derselbe Provinzler, auch aus dem Saarland, die Leyen bessere Hausfrau mit teilweise gefakter Doktorarbeit…

    Wikipedia:
    Annegret Kramp-Karrenbauer (geb. Kramp; * 9. August 1962 in Völklingen) (…)
    Von 1969 bis 1973 besuchte Annegret Kramp die Viktoria-Grundschule Püttlingen, ab 1973 das Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium in Völklingen, an dem sie auch 1982 ihr Abitur ablegte. Ab 1984 studierte sie Politik- und Rechtswissenschaften an den Universitäten in Trier und Saarbrücken (und ist vermutlich jeden Tag hin und hergependelt, weil Völklingen in der Mitte liegt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.