Steuerhinterziehung: Noch 107 Verfahren gegen Moselwinzer offen

0

Bildquelle: dpa-Archiv

TRIER. Beim Finanzamt Trier waren Ende vergangenen Jahres noch 107 Verfahren gegen Moselwinzer wegen Steuerhinterziehung anhängig. Sie sollen Flaschenwein an der Steuer vorbei verkauft haben, wie das Finanzamt Trier am Mittwoch mitteilte.

Seit dem Beginn der Ermittlungen im Jahr 2012 seien bislang insgesamt 237 Verfahren gegen Winzer eröffnet worden: Davon seien 130 bereits abgeschlossen. Die bisher rechtskräftig verhängten Geldstrafen und Auflagen beliefen sich auf rund 850 000 Euro. Die Höhe der hinterzogenen Steuern in diesen Fällen habe sich auf rund 10,7 Millionen Euro summiert.

Die betroffenen Winzer sollen einen Teil ihrer Korken bar angekauft haben, um die Zuordnung des Warenbezugs zu verschleiern. Mit jenen Korken verschlossene Flaschen seien dann «schwarz» verkauft worden. In einem Falle wurde ein Winzer, der rund eine Million Euro nachzahlen musste, zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und einer Geldstrafe von 10 000 Euro verurteilt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.