Gerolsteiner legt bei Umsatz und Absatz zu

0

GEROLSTEIN. Der Gerolsteiner Brunnen hat im vergangenen Jahr mehr Flaschen verkauft und auch beim Umsatz zugelegt. Das Unternehmen aus der Vulkaneifel setzte 2017 mit 286,3 Millionen Euro rund 3,5 Prozent mehr um als im Jahr zuvor, wie der Gerolsteiner Brunnen am Dienstag mitteilte.

Der Absatz wuchs leicht von 7,49 auf 7,55 Millionen Hektoliter, also um 0,8 Prozent. Insgesamt stagnierte der Mineral- und Heilwassermarkt in Deutschland zuletzt, nachdem er 2016 ein Rekordjahr verzeichnet hatte. Der Verband Deutscher Mineralbrunnen, in dem fast alle Hersteller Mitglied sind, rechnet branchenweit mit einem Nullwachstum von 0,0 Prozent für 2017.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.