Polizei schießt Mann an: Angriff mit Stange und Messer

0
Symbolbild

Bildquelle: Foto: Patrick Seeger/dpa Archiv

LAHNSTEIN. Die Polizei hat am Montag in Lahnstein einen Mann angeschossen. Er war laut Polizeipräsidium Koblenz kurz nach 8.00 Uhr zunächst von Passanten als «hilflose» Person gemeldet worden und dann mit einer Eisenstange und einem Messer auf zwei Beamte losgegangen.

Der Mann sei verletzt in ein Koblenzer Krankenhaus gekommen. Lebensgefahr bestehe nicht. Die zwei Polizisten sind nach den Angaben unverletzt geblieben. Das Polizeipräsidium Koblenz teilte vorerst nicht mit, ob beide Beamten geschossen hatten. Auch welcher Körperteil des Mannes getroffen wurde, blieb zunächst offen.

«Aus Gründen der Neutralität» übernahm die Kripo Trier die Spurensicherung am vorerst abgesperrten Tatort, wie das Polizeipräsidium Koblenz weiter mitteilte. Die Staatsanwaltschaft Koblenz leitete Ermittlungen ein, «die sich insbesondere auch mit der Frage zu beschäftigen haben werden, ob eine Notwehrsituation bestand», hieß es. Der bei der Personenkontrolle beim Schillerpark in Lahnstein angeschossene Mann sei kein Obdachloser gewesen.

(dpa/lrs. – News)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.