Am Erbeskopf soll Skilift Mountainbiker nach oben ziehen

0

Bildquelle: Harald Tittel / dpa-Archiv

DEUSELBACH/ERBESKOPF. Ein Skilift soll am höchsten rheinland-pfälzischen Berg Erbeskopf (816 Meter) im Hunsrück in schneefreien Jahreszeiten auch Mountainbiker nach oben ziehen.

Zwei von acht geplanten Mountainbike-Strecken sollen dort im Frühling 2018 eröffnet werden, die anderen sechs in den kommenden Jahren, wie Liftbetreiber Klaus Hepp am Freitag mitteilte. Zuvor berichtete die «Rhein-Zeitung» darüber.

Langfristig soll laut Hepp auch am Idarkopf im Hunsrück ein Lift Radfahrer hochziehen. «Aber in diesem Jahr werden wir wohl die ersten in Rheinland-Pfalz sein.» Damit könnten die Skilifte am Erbeskopf in der schneefreien Zeit noch besser ausgelastet werden. Schon jetzt zieht hier ein Lift die Fans einer Sommerrodelbahn nach oben.

Am Erbeskopf geht es um die Mountainbike-Disziplin Downhill (Bergabfahrt), bei der die Fahrer mit speziellen Rädern möglichst schnell eine Strecke mit natürlichen Hindernissen hinunter düsen. «Der Lift dafür ist 780 Meter lang», erklärte Hepp. Die ersten beiden Downhill-Strecken sollen mit ihren Kurven jeweils 1500 bis 1700 Meter lang sein. «So was mit Lift gibt es zum Beispiel schon im Schwarzwald und im Odenwald», sagte Hepp. In Rheinland-Pfalz würden mancherorts Downhill-Fahrer bereits von einem Shuttlebus mit Fahrradanhänger nach oben transportiert, beispielsweise bei Mehring an der Mosel.

Zunächst kommen aber am Erbeskopf die Skifahrer wieder auf ihre Kosten. «Wir haben richtig guten Betrieb», sagte Hepp am Freitag. «Früher kamen am Rosenmontag auch welche verkleidet zu uns. Das hat sich inzwischen etwas verlaufen – warum, weiß ich auch nicht.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.