Streifenwagen gerammt: 28-Jähriger flieht vor Polizei

0

PIRMANSENS. Auf der Flucht vor der Polizei hat ein Fahrer in Pirmasens erst einen Streifenwagen gerammt und schließlich sein eigenes Auto festgefahren.

Am Ende wurde der 28-Jährige in der Nacht auf Donnerstag festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten hatten nach einem Verkehrsverstoß in Rodalben ein Auto und dessen Fahrer gesucht. Dabei trafen sie auf den 28-Jährigen im benachbarten Pirmasens.

Der junge Mann hielt seinen Wagen erst an, gab dann aber wieder Gas. Dabei kollidierte er mit dem Polizeiauto, verursachte Blechschaden und setzte anschließend seine Flucht fort.

Die Beamten nahmen die Verfolgung mit mehreren Streifenwagen auf. Die endete, als der 28-Jährige mit seinem Auto an einem Radweg stecken blieb. Die Polizei nahm ihn fest. Es bestand der Verdacht, dass er unter Drogen- und Alkoholeinfluss gefahren war. Außerdem muss sich der schon zuvor polizeibekannte Mann nun unter anderem wegen Nötigung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Widerstand verantworten.

(dpa/lrs. – News)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.