Nach Ausweisen verlangt! 19-Jähriger gibt sich als Polizist aus

1

Bildquelle: Silas Stein / dpa-Archiv

KOBLENZ. Wie die Bundespolizei mitteilt, betrat am vergangenen Freitag, gegen 1 Uhr, ein Schnellrestaurant im Hauptbahnhof Koblenz und verlangte in arabischer Sprache die Ausweise mehrerer Gäste.

Auf die Nachfrage eines Betroffenen hin, warum er seine Papiere sehen möchte, gab der kontrollierende Mann zu verstehen, dass er Polizist sei. Daraufhin wandte sich der Geschädigte an einen Mitarbeiter des
Restaurants. Dieser informierte umgehend die Bundespolizei.

Eine Streife beendete daraufhin das Treiben des falschen Polizisten. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Amtsanmaßung eingeleitet.

1 KOMMENTAR

  1. Das gibt es nicht nur in Koblenz, in Trier ist ein Ortsvorsteher als Sheriff unterwegs und fotografiert geparkte Fahrzeuge, die ordnungsgemäss abgestellt sind und bedroht die Halter schriftlich auf offiziellem Amtsschreiben mit Anzeigen ,falls man sie nicht umparkt da sie angeblich verkehrswidrig geparkt wären.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.