Spur der Verwüstung – Rentner rast auf Einkaufsmarkt-Parkplatz

5

NEUSTADT/WEINSTRAẞE.Ein 75 Jahre alter Rentner ist mit seinem Auto ungebremst durch einen Metallzaun auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Neustadt/Weinstraße gerast und hat mehrere Autos stark beschädigt.

Obwohl der Parkplatz regelmäßig gut besucht ist, wurden bei dem Unfall am frühen Samstagmorgen nach Angaben der Polizei keine Menschen verletzt. Die Ermittler gehen von einem Schwächeanfall als Grund dafür aus, dass der Wagen des Rentners von der Fahrbahn abkam.

Auf dem Parkplatz war die Irrfahrt erst durch ein Trafohäuschen gestoppt worden, auf das das Auto aufgefahren war. Der 75-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt, wurde aber zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht.

5 KOMMENTARE

  1. kommt ja immer öfter vor..es muss endlich mehr Kontrollen bei solch alten Fahrern geben..können nicht mehr laufen oder sehen kaum noch was..aber Autofahren, das denken die immer noch, könnten sie..runter von der Strasse mit denen

  2. Immer mehr Besoffene heranwachsende und Drogensüchtige am Steuer, die denken Autofahren könnten sie immer noch…
    runter von der Strasse mit denen
    Opa

  3. Die Lösung wäre einfach, Gesundheitskontrollen spätestens ab 70 und allen die mit Alkohol und Drogen hinterm Steuer erwischt werden droht ein langer Führerscheinentzug mit MPU und ggfs Freiheitsstrafen , nicht diese pille palle Strafen die es jetzt hat.

  4. Vor gar nicht langer Zeit auf einem Parkplatz der Region, ein etwas älterer Herr steigt (ca 65jahre) steigt in sein Auto rechts neben mir ein, unter lautem Fluchen haute er seine Tür zweimal gegen meine Beifahrertür, ich stieg daraufhin aus und stellte diesen zur Rede, unter lautem Geschrei lies er seinen Motor an und fing an die Parklücke zu verlassen, ich zückte mein Handy, stellte mich hinter sein Fahrzeug und wollte Fotos machen, musste mich allerdings mit einem beherzten Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, bevor ich mein Vorhaben umsetzen konnte. Während er sich aus der Lücke herausmanöverierte und davonfuhr schoss ich noch ein paar Bilder. Auch die Drohung das ich die Polizei rufen würde und das er Fahrerflucht begehen würde interressierte den Herrn nicht sonderlich, da ich seiner Meinung nach zu dicht an seinem Auto geparkt habe – seltsamerweise war allerdings für meine 75jährige Mutter genug Platz zum aussteigen gewesen, ohne das sie die Tür irgendwo reinrammen musste… Die Tür des Herrn sah übrigens so aus als ob der das regelmässig macht und scheinbar dann auch keinerlei skrupel besitzt dann abzuhauen. Nun denn Polizei ist informiert, Versicherung auch, Schaden ca 750 Euro, viel Spass mit dem Altersstarrsinn….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.