Zu schnell und besoffen! Eifeler knallt in Beschilderung und landet im Graben

1

Am Freitagabend, gegen 20.10 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Hillesheim mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße 410 von Rockeskyll kommend in Richtung Pelm.

Im Bereich des sogenannten „Schloßbrunnens“, kam der Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort angebrachten Beschilderung. Anschließend geriet das Fahrzeug weiter ins Schleudern, rutschte schließlich von der Fahrbahn und kam erst im Straßengraben zum Stillstand.

Bei dem Unfall wurde der Fahrzeugführer glücklicherweise nur leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme vor Ort, stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer fest, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Gegen den Pkw-Fahrer leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs bzw. Trunkenheit im Verkehr ein.

Der Mercedes-Benz war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

1 KOMMENTAR

Schreibe einen Kommentar zu Angelo Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.