Altenheim in Flammen: Feuerwehr rettet alle Bewohner

0

Bildquelle: Thomas Frey / dpa-Archiv

UNKEL/KREIS NEUWIED. Wegen eines brennenden Dachstuhls ist ein Altenheim in Unkel (Kreis Neuwied) am Mittwochabend evakuiert worden. Alle Bewohner und Mitarbeiter seien gerettet worden, teilte die Einsatzleitung mit.

Vier Menschen sind wegen möglicher Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gekommen. Das Feuer war vermutlich durch einen technischen Defekt in der Küche eines Appartements ausgelöst worden. Die Polizei schätzte den Schaden auf mindestens 200 000 Euro.

Das Feuer war am späten Abend unter Kontrolle gebracht worden. Am frühen Donnerstagmorgen sagte ein Sprecher der Einsatzleitung: «Es qualmt noch ein bisschen aus dem Gebäude». Der Hauptlöschzug sei gegen fünf Uhr morgens abgezogen worden.

In dem Altenheim lebten etwa 50 Menschen. «Wir haben jetzt für alle eine Unterbringung finden können», sagte der Sprecher. Sie seien in der Nacht in Krankenhäuser und andere Altenheime gebracht worden. Die Feuerwehr war mit etwa 100 Einsatzkräften vor Ort. Mehr als 50 Rettungskräfte kümmerten sich um die Bewohner des Hauses.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.