Irrer Ausraster wegen laufendem Motor – Junger Mann kassiert Faust ins Gesicht

3

Bildquelle: Jan Woitas / dpa-Archiv

VÖLKLINGEN.Am Donnerstagmorgen rastete ein bislang noch unbekannter Mann aus, als ein Fahrzeug mit laufendem Motor vor einem Mehrparteienhaus wartete.

Wie die Polizei mitteilt, begab sich der etwa 55 Jahre alte Mann zunächst zu dem Fahrer des Pkw’s. Nach einem kurzen Gespräch und der Aufforderung den Motor abzustellen, schlug der Unbekannte dem Fahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht.

Der 20-jährige Fahrer, der vor dem Anwesen auf einen Arbeitskollegen wartete, wurde dabei leicht verletzt. Der Angreifer, der sich offenbar über das Motorengeräusch ärgerte, flüchtete unerkannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 55 Jahre alt, ca. 1,75m groß, kurze graue Haare, Schnurrbart.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898/2020 zu melden.

3 KOMMENTARE

  1. Gibts einen Grund beim warten vor einem Haus den Motor nicht abzustellen? Wahrscheinlich noch zur Schlafenszeit? Nee, also war die ohrkapp berechtigt!!! Hoffentlich hat’s richtig geklatscht!

    • Jou, die einzige Sprache die diese Spezies versteht! Wer keine Rücksicht auf andere nimmt,muss mit den Folgen leben! Hätte das auch schon oft gerne getan wenn Autofahrer nachts vor Wohnhaus halten und dann bei laufendem Motor und lauter Musik die Freundin „verabschieden“!

      • Das habe ich früher auch gemacht, allerdings mit dem Motorrad…
        DA GAB ES ABER AUCH NOCH KEIN INTERNET UND KEIN KOMENTAR.

        Spezi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.