Fahranfänger parkt Auto in Supermarkt

0

NIEVERN. Präzise eingeparkt, leider in die falsche Richtung: Ein Fahranfänger ist mit seinem Auto im Rhein-Lahn-Kreis direkt in den Eingangsbereich eines Supermarktes gefahren.

Er hatte nach Polizeiangaben Vorwärts- und Rückwärtsgang verwechselt. Der 18-Jährige hatte mehrfach Glück im Unglück: Die Eingangstüren standen offen und der Kleinwagen fuhr präzise hindurch, ohne sie zu beschädigen. In dem Supermarkt in der Gemeinde Nievern gingen nur ein paar Regale mit Karnevalsartikeln zu Bruch. Im Eingangsbereich befand sich zum Unfallzeitpunkt niemand. Dadurch gab es keine Verletzten.

Konsequenzen hat das unfreiwillige Einparkmanöver für den Fahranfänger nicht: Die Beamten vor Ort beließen es am Dienstag bei einer mündlichen Ermahnung, wie ein Polizeisprecher sagte. Damit müsse der junge Mann nicht zur Nachschulung.

(dpa/lrs. – News)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.