Messer-Überfall auf Gerolsteiner Imbiss-Bude! Schnittverletzungen am Hals

3

GEROLSTEIN. Am späten Samstagabend, dem 20. Januar 2018, gegen 23:25 Uhr, teilt eine Mitarbeiterin eines Imbissbetriebes im Kasselburger Weg in Gerolstein der Polizei mit, dass sie soeben von einem mit einem Messer bewaffneten und maskierten Mann überfallen wurde.

Der maskierte Mann habe den Imbiss durch die Tür betreten, den Raum hinter der Theke aufgesucht und mit vorgehaltenem Messer in erhobener Stimmlage die Herausgabe der ‚Kohle‘ gefordert. Die allein anwesende Frau versuchte sich gegen den Überfall zu wehren, wobei es zu einem Gerangel kam, in dessen Verlauf sich die Frau Schnittverletzungen an beiden Händen und im Halsbereich zuzog. Als die Frau versuchte, dem Mann die Maske vom Kopf zu ziehen, sei dieser ohne Beute geflüchtet und in Richtung Lockschuppen und der Bahngleise weggelaufen. Das fragliche Messer wurde im Imbissraum aufgefunden und durch die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Daun sichergestellt.

Die Geschädigte wurde mittels Rettungswagen in das Krankenhaus in Gerolstein verbracht, wo die Schnittverletzungen an zwei Fingern genäht werden mussten. In ihrer Vernehmung bekräftigt die Frau, dass der Mann nicht mit dem Messer in ihre Richtung gestochen habe, sondern sie im Lauf des Gerangels in das Messer gefasst habe. Zu dem Verhalten der Frau rät die Polizei, in vergleichbaren Situationen die eigene Gesundheit nicht leichtfertig zu riskieren. Die Geschädigte hatte großes Glück, dass sie nicht schwerer verletzt wurde.

Der Mann wird beschrieben als ca. 175 cm bis 180 cm groß und von auffallend schmaler Statur. Er trug helle Schuhe, blaue Jeans und eine dunkle, vermutlich. schwarze Jacke. Über dem Kopf habe er eine graue Stoffmaske in der Art einer Motorrad-Unterziehhaube sowie schwarze Handschuhe getragen.

Die Polizei fragt:
Wem ist eine Person bekannt, auf die die Beschreibung zutrifft?
Wer hat zum Zeitpunkt des Vorfalles Beobachtungen gemacht, die mit dem Überfall in Verbindung stehen könnten?
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Wittlich, Tel. 06571/95000, oder die Polizeidienststellen in Gerolstein oder Daun

3 KOMMENTARE

  1. Schon ziemlich gewagt von der Frau einen mit Messer bewaffnetem die Sturmhaube vom Kopf zu ziehen.
    Es scheint sich bei dem Täter wohl um einen „schon länger hier Lebenden“ zu handeln, ansonsten wäre es vielleicht weniger glimpflich ausgegangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.