Brand: Drei Menschen verletzt, Hundewelpen sterben

0
Ein Feuerwehrmann löscht.

Bildquelle: Foto: Daniel Bockwoldt/ (dpa)Archiv

POLCH/MAYEN (dpa/lrs). Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Polch (Kreis Mayen-Koblenz) sind drei Menschen verletzt und mehrere Tiere getötet worden.

Ein Wohnhaus und ein Holzanbau fingen am Sonntagmorgen aus bislang unbekannter Ursache Feuer, wie die Polizei mitteilte. Drei Bewohner – ein 55-jähriger Mann sowie zwei Frauen im Alter von 56 und 78 Jahren – zogen sich leichte Rauchvergiftungen zu und kamen in ein Krankenhaus.

In dem Holzanbau war nach Angaben der Polizei eine Hundezucht untergebracht. Dort starben zwei Hundewelpen, ein Esel und mehrere Vögel. Die Feuerwehr konnte mehrere Hunde retten, einige Hunde befreiten sich selbst. Der Holzanbau brannte komplett ab, das Wohnhaus wurde beschädigt. Die Polizei beziffert den Schaden auf mindestens 100 000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten am Sonntag zunächst noch an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.