Fahndungserfolg durch Facebook! – Polizei findet “Flüchtige“ nach Unfall in Wittlich

1

WITTLICH. Wie lokalo.de berichtetet verursachte am Mittwochabend, den 17. Januar vdie Fahrerin eines Pkw Skoda Octavia einen Verkehrsunfall mit Personenschaden an einem Fußgängerüberweg in Wittlich.

Eine junge Frau wurde hierbei verletzt und die Unfallverursacherin entfernte sich danach von der Unfallstelle ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die veröffentlichte Pressemeldung führte nun zu einem Ermittlungserfolg.

Wie die Polizei berichtet, teilte ein Zeuge, der die Pressemitteilung auf Facebook zur Kenntnis nahm, der Polizeidienststelle den entscheidenen Hinweis zu dem Verursacherfahrzeug mit. Zeitnah konnte eine 75-jährige Unfallverursacherin ermittelt werden.

1 KOMMENTAR

  1. An diesem Übergangs weg war auch noch ein Zebrastreifen und zudem übersichtlich…
    Ein solcher Übergangs – Weg fast ähnlich habe ich Lokalo de. mit 4 Fotos und einem Bericht gesendet, weil es dort sehr Gefährlich ist.
    Es ist der Übergang in Trier – Ehrang am Mühlengelände zum neuen REWE-Markt, zu Arztpraxen und vor allem zur Grundschule !
    Auch sind auf beiden Straßenseiten Bushaltestellen. und jetzt kommt`s: ES GIBT KEIN ZEBRASTREIFEN, KEINE AMPEL, KEINE 30iger ZONE, KEIN HINWEIS AUF SCHÜLER ODER FUßGÄNGER !!!
    Die Grundschüler laufen an verschiedenen Zeiten über die Straßenüberführung als wäre dort ein Zebrastreifen oder ein Hinweis auf Fußgänger…, Es gab schon brenzliche Situationen und es ist fraglich wann dort etwas passiert.
    Passieren sollte eine schnelle Lösung zum sicheren Überschreiten der Fahrbahn!
    Guido Eberhardt (FA)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.