Missglückter Fahrstreifenwechsel – Zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfällen

0

RAMSTEIN-MIESENBACH/KAISERSLAUTERN.Ein missglückter Fahrstreifenwechsel hat am Dienstagmorgen auf der A6 zwischen dem Autobahnkreuz Landstuhl und der Anschlussstelle Ramstein-Miesenbach zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen geführt.

Während eines Überholvorgangs wechselte ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer den Fahrstreifen und zwang die nachfolgende 26 jährige Fahrerin eines Mercedes zu einer Vollbremsung. Dadurch mussten eine Opel-Fahrerin und ein BMW-Fahrer ebenfalls abbremsen. Der nachfolgende 18 jährige Fahrer eines Audi erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den vor ihm bremsenden BMW auf.

Durch den Aufprall wurden die Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der BMW-Fahrer musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 64 jährige und die Opel-Fahrerin erlitten schwerste Verletzungen und wurden per Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten stand nur ein Fahrstreifen in Richtung Mannheim zur Verfügung.

Im Rückstau kam es zu einem weiteren Auffahrunfall zwischen einem BMW-Fahrer und einem Mercedes Sprinter. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 45.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die Autobahnpolizei von der amerikanischen Militärpolizei unterstützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.