Wahltrend RLP – So wären die Mehrheiten wenn heute Landtagswahl wäre

0
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD).

Bildquelle: Arne Dedert / dpa-Archiv

RLP. (dpa/lrs) Die regierende Ampel-Koalition in Rheinland-Pfalz hat in einer Umfrage keine Mehrheit mehr. Wenn jetzt Landtagswahl wäre, würde die SPD von Ministerpräsidentin Malu Dreyer 33 Prozent erhalten, das wären 3,2 Prozentpunkte weniger als bei der Wahl 2016, ergab eine Befragung des Instituts Insa für die «Bild»-Zeitung vom Mittwoch.

Die CDU von Julia Klöckner wäre stärkste Kraft und käme auf 34 Prozent, ein Plus von 2,2 Punkten im Vergleich zum Wahlergebnis. Die AfD bekäme 10 Prozent und würde damit 2,6 Punkte verlieren.

Grüne und FDP würden auf je 7 Prozent kommen – das wären 1,7 Punkte mehr für die Grünen und 0,8 Punkte mehr für die Liberalen als 2016. Die Linke wäre mit 5 Prozent wieder im Landesparlament vertreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.