Aufatmen an Mosel: Höchster Wert am Freitag in Trier gemessen

0
Ein Boot schwimmt auf einer überflutenden Straße

Bildquelle: Foto: Harald Tittel

TRIER/KOBLENZ. (dpa/lrs) Die Hochwasserlage an der Mosel entspannt sich: In der Nacht zum Montag ist der Pegelstand in Trier unter die Acht-Meter-Marke gefallen, wie das Hochwassermeldezentrum Mosel mitteilte. «Und wir gehen davon aus, dass sich der Trend weiter fortsetzen wird», sagte Sprecher Michael Schuhmacher am Montag. Am Dienstag könnte der Pegel Trier bereits unter sieben Metern liegen: «Dann wird voraussichtlich auch die Schifffahrt wieder möglich sein.»

Am Wochenende hatte das Hochwasser viele Menschen besonders an der Mittelmosel auf Trab gehalten. Straßen wurden überflutet, das Wasser drang in etliche Keller und Häuser ein. «Wir fangen jetzt langsam an mit dem Saubermachen», sagte der Ürziger Ortbürgermeister Arno Simon am Montagmorgen. Das Wasser gehe langsam zurück – die Menschen reinigten ihre Keller, Flure; die Gemeinde die Straßen. Rund 30 Häuser in der erste Reihe an dem Fluss seien betroffen, schätzte er.

Der höchste Wert dieses Mosel-Hochwassers war am Freitagmorgen bei 8,50 Metern in Trier gemessen worden, sagte Schuhmacher. Die Befürchtung, der Wasserstand könnte auf über neun Meter steigen, hatte sich am Wochenende glücklicherweise nicht bewahrheitet. «So sind wir noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen», sagte Simon in Ürzig (Kreis Bernkastel-Wittlich).

Die Scheitelwelle sei am Montagmorgen auch am Pegel Koblenz erreicht worden, teilte die Feuerwehr in Koblenz am Montag mit. Als Höchstwert seien dort 7,53 Meter gemessen worden. Das Hochwasser gehe allerdings nur langsam zurück – die Schutzmaßnahmen blieben vorerst bestehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.