Von Trier nach Kanzem – Fahranfänger liefert sich Verfolgungsjagd und wird schwer verletzt

5
Symbolbild

Bildquelle: Uwe Schwarz / pixelio.de

TRIER. Nach Mitteilung der Polizei, fiel den Beamten in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 2.45 Uhr, im Bereich des Augustinerhofes in Trier ein junger Mann in seinem Wagen auf. Als die Beamten ihn bezüglich einer Kontrolle ansprachen, flüchtete der zunächst unbekannte Mann mit seinem Fahrzeug unmittelbar mit hoher Geschwindigkeit.

Der flüchtige Fahrer des blauen Mercedes erreichte innerorts Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h
und im Verlaufe der weiteren Flucht sogar Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h in Fahrtrichtung Konz. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es glücklicherweise nicht zu Gefährdungen weiterer Verkehrsteilnehmer.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Fahrer mit gebührendem Abstand von den Beamtenverfolgt werden. Die Verfolgungsfahrt erstreckte sich über eine Strecke von ca. 13 km über die B 51 sowie die L 137 bis nach Kanzem.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit des Mercedes konnte der Fahrzeugführer das Fahrzeug in einer Rechtskurve nicht mehr richtig kontrollieren und fuhr in eine abschüssige Böschung und verunfallte. Die Feuerwehr musste den schwer verletzten 18-Jährigen anschließend aus dem Wrack befreien.

Der Flüchtige aus dem Kreisgebiet Trier-Saarburg stand zudem unter Alkoholeinfluss. Ein Führerschein konnte nicht beschlagnahmt werden; da der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Am heutigen Sonntagvormittag konnte das Fahrzeug mit einem Spezialkran im Gelände geborgen werden.

Im Einsatz befanden sich insgesamt drei Streifenteams der Polizeiinspektionen Trier und Saarburg, ein Notarzt aus Saarburg, ein Rettungswagen aus Konz sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Konz und Kanzem unter Führung der Feuerwehreinsatzzentrale Konz sowie deren Wehrleiter.

5 KOMMENTARE

  1. Der könnte sich mit dem zusammentun, der sich die Hand weggesprengt hat. Man macht sich halt seine Regeln selbst. Hoffentlich kriegt der Typ nie wieder einen Führerschein.

  2. der Peter mal wieder ….. nicht richtig zu Ende lesen … Hauptsache den Finger mal wieder heben … und ja ! ich habe meinen Spaß daran deine Kommentare zu lesen

  3. Ich wollte nur wissen jottpee, ob du geistig schon aus dem Wochenende zurück bist, bravo, Aufgabe mit Bravour gemeistert.

    • Ja PITT , bin ich und im Gegnsatz zu dir lese ich die Artikel bis zum Ende . Es haben ja auch andere schon bemerkt welch´ ein ……… du anscheinend bist.
      Und das Wochenende war echt geil , habe mich köstlich amüsiert und du ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.